Athletes Brain

Athletes Brain - Neuronale Mechanismen der Schmerzverarbeitung bei Ausdauerathleten

 

Projektleitung:

Prof. Dr. Thomas Weiß, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Biologische und Klinische Psychologie

Prof. Dr. Wolfgang Miltner, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Biologische und Klinische Psychologie

Prof. Dr. Karl-Jürgen Bär, Universitätsklinikum Jena; Klinik für Psychiatrie

 

Mitarbeiter:

M. Sc. Psych. Maria Carl, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Biologische und Klinische Psychologie

Dr. Marco Herbsleb, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sportmedizin/Klinik für Psychiatrie

 

Laufzeit: 2017

 

Die Auswirkung von regelmäßig, intensiv betriebenem Ausdauersporttraining auf die Schmerzwahrnehmung wird in der Literatur kontrovers diskutiert. Eine mit dem Projekt verfolgte Theorie hypostasiert, dass intensives Ausdauertraining das endogene Schmerzkontrollsystem verbessert.  Diese Hypothese soll mit diesem Projekt mittels funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRT) weiter untersucht werden. Dabei soll die neuronale Aktivität des endogenen Schmerzkontrollsystems bei Ausdauerathleten und Nichtsportlern während der Verarbeitung nozizeptiver und nichtschmerzhafter Reize erfasst werden.